Freistil kochen

Süßkartoffel-Karotten Curry

Mein normales Kartoffelcurry hab' ich gestern variiert mit Süßkartoffeln und Karotten, dafür habe ich die Erdnussbutter und ihre Geschmacksnote weggelassen:

Verwendete Zutaten:

  • 2 Süßkartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 6 Möhren
  • 3 Brokkoliköpfe
  • ½ Dose Mais
  • 1 Putenschnitzel
  • 1-2EL Currypaste
  • 1 Dose (400ml) Kokosmilch
  • 2 Champignons
  • Zucchini

Zunächst habe ich zwei Süßkartoffeln in daumengroße Stücke und eine handvoll Karotten in Scheiben geschnitten. Die dann in einem Topf mit Salzwasser vor sich hin kochen lassen. 

Nun in einem zweiten Topf eine Dose Kokosmilch auf niedriger Temperatur erwärmen lassen. 

Während beide Töpfe nun vor sich hin arbeiten habe ich zwei Champignons in Scheiben geschnitten und ein paar Scheiben Zucchini geviertelt. Dazu eine Zwiebel geachtelt und ein paar Brokkoliköpfe in kleinere Stücke geschnitten.
Außerdem ein Putenschnitzel in kleinere Stücke geschnitten, in etwa so groß wie die Süßkartoffeln. 

Zeitlich passte es nun gut, die Currypaste in die erwärmte Kokosmilch zu rühren, je nach Geschmack und Sorte ein bis zwei Esslöffel. 

Die Möhren und Süßkartoffeln sollten nun auch durch und weich  sein, ich habe nun einen Großteil der Karottenscheiben und einige Stücke Süßkartoffeln herausgefischt (ein Schaumlöffel ist dafür toll) und mit einem Pürierstab püriert. Das Püree habe ich dann mit in die Kokos-Currymilch gerührt. 

Mittels meiner Abgießhilfe habe ich die Süßkartoffeln und Möhrenscheiben von Wasser befreit und erstmal im Topf gelassen. Das dauert nur ein paar Sekunden und kann man jederzeit mal zwischendurch machen sobald sie die gewünschte Konsistenz haben. 

Auf die noch heiße Platte habe ich eine Pfanne gestellt und darin das Putenfleisch und ein paar Stücke Süßkartoffel angebraten. Das restliche vorhin klein geschnittene Gemüse und der Rest eine Dose Mais kommt in der Zeit in das Curry zum durchziehen. 

Nachdem das Fleisch durchgebraten ist kommt alles zusammen in einen Topf, ich habe einfach den Mut den Süßkartoffeln genommen, da er von der Größe her am besten passte. Als gut durchrühren und vermischen und noch ein paar Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. Auch hier kann man wieder die Platte auf der eben noch die Pfanne war weiter verwenden. Süßkartoffel-Karotten Curry

Verdammt lecker! yeslaugh

1 Trackback

Trackback-URL für diesen Eintrag

  • Der Standardleitweg 
    diese Woche auf dem Teller
    Hier wieder die Übersicht der Beiträge, die ich letzte Woche in meinem Kochblog nebenan geschrieben habe. Wobei der Erste noch von vorletzter Woche ist: Reistopf mit reichlich Gemüse und Pute One-Pot-Pasta Tomate-Mozzarella Kartoffelstampf mit Grill ...

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA